Kirchgewanne Ellerstadt

Vollzug des Baugesetzbuches (BauGB)

Bebauungsplan „Kirchgewanne, 2. Teiländerung“ der Ortsgemeinde Ellerstadt

hier: Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 Abs. 1 BauGB.

Ziel und Zweck des Bebauungsplanes ist es die planerischen Voraussetzungen für die Bestandssicherung und die bauliche Weiterentwicklung eines Grundstücks zu schaffen.

Am 08.05.2018 hat die Ortsgemeinde Ellerstadt einen Aufstellungsbeschluss zur  2. Teiländerung gefasst, dies wurde gem. § 2 Abs. 1 BauGB ortsüblich bekannt gemacht.

Der Umgriff des Geltungsbereiches des Bebauungsplans „Kirchgewanne, 2. Teiländerung“ umfasst das Flurstück 2132/4:

Insgesamt wird eine Fläche von rd. 877 m² überplant.

Um die Öffentlichkeit möglichst frühzeitig über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen des Bebauungsplans „Kirchgewanne, 2. Teiländerung“ zu unterrichten liegt der Vorentwurf, bestehend aus der Planzeichnung, den textlichen Festsetzungen und der Begründung, gemäß Beschluss des Gemeinderates vom 12.03.2019, bei der Verbandsgemeindeverwaltung Wachenheim, Weinstraße 16, im Zimmer 2.08, in der Zeit vom

15.04.2019 bis einschließlich 17.05.2019 

während den Dienstzeiten zur öffentlichen Einsichtnahme aus.    

Montag bis Mittwoch 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr u. 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Donnerstag 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr u. 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Freitag 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr.

Zur Einsichtnahme an den Nachmittagen von Montag bis Mittwoch wird um Terminvereinbarung gebeten (Tel. 06322 / 9580 - 300 oder 301).

Es wird Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung gegeben. Anregungen können während der Anhörungsfrist schriftlich eingereicht oder mündlich zur Niederschrift erklärt werden.

Helmut Rentz, Ortsbürgermeister

Textliche Festsetzungen

Vorentwurf

Abgrenzung Geltungsbereich